Einladung HVw Konferenz am 16.04.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Leipziger Aktionsbündniss gegen illegale Graffiti, STATTBILD e.V., und die Stadt Leipzig führen am

16. April 2012

von 13:00 bis 16:00 Uhr im Festsaal des Neuen Rathauses zu Leipzig eine

ANTIGRAFFITIKONFERENZ

durch, zu der wir Sie hiermit recht herzlich einladen.

Praktische Erfahrungen aus verschiedenen deutschen Städten zeigen: Ein wirksamer Schutz gegen neue illegale Graffiti ist das sofortige Entfernen vorhandener Schmierereien. Dieser Erkenntnis folgend wird von einigen Leipziger Fachfirmen zur Beseitigung von Graffiti eine sogenannte Graffiti-Flatrate angeboten. Mit dem Erwerb dieser Flatrate wird dem Gebäudeeigentümer garantiert, dass gegen Zahlung einer vergleichsweise geringen Pauschale ein Jahr lang jedes neue illegale Graffito an seiner Immobilie innerhalb von 48 Stunden entfernt wird. Offen ist, ob diese Kosten auch als Betriebskosten anzusehen und damit umlagefähig sind.

Diese Frage steht im Mittelpunkt der geplanten Konferenz. Dazu haben wir eine kompetente Richterin des Bundesgerichtshofs aus Karlsruhe sowie einen Richter des Amtsgerichtes Leipzig eingeladen. Außerdem werden Vertreter des Ordnungsamtes und der Leipziger Polizeidirektion neueste Zahlen und Tendenzen der Graffitiszene präsentieren. Die im Großraum Leipzig-Halle innerhalb der Graffiti-Flatrate tätigen Firmen werden über Erfahrungen mit diesem Modell der regelmäßigen und schnellen Graffitientfernung berichten und es gibt auch die Möglichkeit, sich über neue Antigraffitiprodukte von Spezialisten aufklären zu lassen. Bei einem kleinen Imbiss besteht darüber hinaus die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zum Kennenlernen.

Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme an dieser Konferenz freuen und bitten um eine Rückantwort als Fax oder Email mittels des beigefügten Faxantwort bis zum 10.04.2012.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Eckardt Nowak
Vorstand STATTBILD e.V.

Michael Wildt
GF STATTBILD e.V.

Faxantwort